Eurovision Song Contest in Hannover: UNESCON

Eurovision Song Contest in Hannover: UNESCON

[Enthält Werbung]

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich euch von Hannover vorgeschwärmt. Und ja, diese Stadt hat mich tatsächlich in ihren Bann gezogen. Den Blogpost von damals findet ihr hier. Und aus diesem Grund möchte ich heute ein Event vorstellen, das demnächst in Hannover stattfindet.

Mögt ihr den Eurovision Song Constest auch so gerne? Klar, er ist schon sehr speziell, aber er ist Kult und genau deshalb oute ich mich heute und sage: Ja, ich schaue ihn Jahr für Jahr. Freue mich immer sehr darauf und fiebere am Ende bei der Punktevergabe am Ende mit.

Und nun wird Hannover zur ESC-Stadt. Vom 28.06.2019 bis zum 30.06.2019 findet im Rahmen der internationalen Eurovision Song Contest Convention UNESCON ein besonderes Event statt.

Welche Künstler sind dabei?

Künstler aus sechs Jahrzehnten ESC und Liveorchester haben zugesagt. Diese sind: Claes-Göran Hederström (Schweden 1968) aus der UNESCO City of Music Norrköping, Manuela Bravo (Portugal 1979), die gemeinsam mit der Estrada Fado Group ein einmaliges Eurovisions-Fadokonzert in der VHS gibt, Chiara Siracusa (Malta 1998, 2005 und 2009), die den Sieg zweimal ganz knapp verfehlte, Şebnem Paker (Türkei 1996 und 1997), die mit orientalischen Klängen eine der besten Platzierungen für ihr Land erreichte und die blinde Sängerin Corinna May (Deutschland 2003) aus Bremen. Die estnische Opernsängerin Elina Nechayeva, die 2018 mit “La forza” die Herzen des ESC-Publikums eroberte, stellt die musikalische Vielfalt des Song Contests unter Beweis.

ESC UNESCON
©UNESCON, Tim Hollje

Corinna May wird sicherlich auch bei nicht so eingefleischten ESC-Fans bekannt sein. Corinna May ist von Geburt an blind. Sie entdeckte bereits als Kind ihre Leidenschaft für Musik. Nach einer Ausbildung zur Masseurin und einigen Auftritten mit einer Jazz-Band in einen Gospel-Chor wurde Corinna klar, dass sie Sängerin werden möchte. Und einen Spruch kann Corinna überhaupt nicht leiden: „Du singst aber gut – obwohl du blind bist.“ Mit ihrem Song „I Can’t Live Without Music“ (komponiert von Ralph Siegel) landete sie beim Eurovision Song Contest in Tallinn auf dem 21. Platz.

Corinna May
©UNESCON, Tim Hollje

Festliche Gala am Samstagabend

Das Highlight der UNESCON ist die festliche ESC-Gala am Samstagabend im Pavillon, die mit Unterstützung des hannöverschen Orchesters im Treppenhaus ganz die Musik in den Vordergrund rückt! Durch den Abend führen die NDR-Moderatorin Alina Stiegler und Festival-Initiator „Dr. Eurovision“ Irving Wolther.

Nach der Gala gibt es noch eine große Party bei der ESC-Disco mit Überraschungsgast.
Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Autogrammstunden, Ausflugsprogramm und natürlich vielen musikalischen Darbietungen aus der ganzen Welt des Song Contests sorgt für das richtige Festival-Feeling. Dank des offiziellen ESC-Audiopartners Sennheiser gibt es zudem die einmalige Gelegenheit beim exklusiven Welcome-Dinner mit dem Original-Mikrofon des diesjährigen ESC-Gewinners zu singen.

Corinna May
©UNESCON, Tim Hollje

Zahlreiche kulinarische, musikalische und historische Kennenlernangebote des UNESCON-Partners Hannover Tourismus geben dem Wochenende einen perfekten Rahmen.

Ich denke, dass es ein einmaliges Event ist, das für ESC-Fans ein Muss ist. Vielleicht habt ihr ja Zeit und Lust und schaut dort vorbei. Leider wohne ich zu weit weg und mit einem kleinen Neugeborenen ist mir der Weg auch noch zu weit. Ansonsten wäre ich gerne dabei gewesen,

Weitere Informationen zur UNESCON und den zahlreichen Rahmenveranstaltungen findet ihr unter www.unescon.de sowie auf Facebook, Instagram und Twitter unter @UNESCONofficial.

Zudem wird das Event auf eurovision.de gestreamt und anschließend On-Demand beireitgestellt.

Ich wünsche euch viel Spaß und eine tolle Unterhaltung.

Vielen Dank an „Dr. Eurovision“ Irving Wolther für die Möglichkeit, über das besondere Event zu schreiben. Teile des Textes sind ©UNESCON, Tim Hollje.

Alles Liebe

eure Karin ♥


Related Posts



Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: