3 Tipps wie du am besten Tischregeln einführst

3 Tipps wie du am besten Tischregeln einführst

[Enthält Werbung]

Hallo ihr Lieben,

Kennt ihr das auch? An manchen Tagen, wenn die Kleinen dann endlich friedlich in ihrem Bett schlafen, kann man nichts anderes machen als fix und fertig auf das Sofa zu fallen. So viel Spaß man auch hat und so sehr man die Kinder auch liebt, manche Dinge sind einfach unglaublich anstrengend. Zu diesen Dingen zählt definitiv auch die Kombination: Essenszeit, Tischregeln, Kinder und auf der Stufe für Fortgeschrittene das alles im Restaurant!

Aber fangen wir einmal von vorne an. Es ist ja nichts Neues, dass man Kindern die Tischregeln von Anfang vertraut machen sollte, denn umso größer sie werden, umso schwieriger ist es, ihnen falsche Verhaltensmuster wieder abzugewöhnen. Das übt man, um sich selbst und auch allen anderen einen Gefallen zu tun, am besten erst mal zu Hause. Das ist auch für die Kleinen am besten. Wenn es erst mal raus aus der gewohnten Umgebung geht, ist Aufregung verständlicherweise vorprogrammiert, da kann man es ihnen doch wirklich nicht übel nehmen, wenn sie die guten Manieren vergessen. Lange Rede kurzer Sinn, hier sind meine Tipps, um den Kids spielend die Tischmanieren beizubringen:

1. Ein gutes Vorbild ist das A und O

Gerade, wenn sie noch klein sind, ahmen die Kleinen uns ganz besonders nach. Wir sind eben ihre Bezugspersonen und von uns lernen sie, auch wenn wir ihnen vielleicht gar nichts aktiv beibringen möchten. Ähnlich wie die Tiere in der Natur! Da sollten wir uns schon bewusst sein, dass wir in jeder Situation als Vorbild dienen, auch am Tisch! Wenn wir also möchten, dass unsere sich beim Essen auf eine bestimmte Weise verhalten sollen, sollten wir uns zuallererst ebenfalls daran halten. Das gilt natürlich für alle in der Familie.

2. Spiele punkten immer

Es versteht sich von selbst, dass man die Tischregeln Kindern erklären sollte. Aber nicht immer halten unsere Lieben sich an das, was wir ihnen sagen. Da muss man dann schon einmal ein bisschen kreativer werden. Spiele haben eine riesen Erfolgsquote! Natürlich nicht solche, die die Kids vom Essen ablenken. Bezieht die Kinder in den ganzen Vorgang mit ein. Beispielsweise könnt ihr Restaurant spielen und die Kinder, wenn sie schon etwas größer sind, bitten den Tisch zu decken. Mutter, Vater, Kind ist ebenfalls ein Evergreen bei allen Generationen. Wenn die Kleinen selbst dafür sorgen müssen, dass sich alle richtig verhalten, macht es ihnen besonders Spaß.

childrens-games-544309_1920

3. Ein bisschen Farbe muss sein

Kinder finden meist besonderen Gefallen daran, mit den Händen zu essen. Bei manchen Gerichten ist das ja auch gar kein Problem! Aber generell, besonders wenn es dann doch mal auswärts geht, sollten sie, wenn sie etwas größer sind das Essen mit Messer und Gabelbeherrschen. Wenn ihr ein bisschen Farbe an den Tisch bringt, wird das kein Problem mehr sein. Einfach den Kindern Messer, Gabel und Löffel in ihren Lieblingsfarben, oder mit Tieren drauf geben. Diese sind dann natürlich nur für sie und niemand anders darf sie benutzen. Das wird ihnen garantiert gefallen!

cutlery-4118132_1920

Also, guten Appetit!

Alles Liebe

eure Karin ♥


Related Posts



Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: