Ziegenkäse-Salami-Sticks

Ziegenkäse-Salami-Sticks

Enthält Werbung // Wenn Gäste unangemeldet vorbei kommen, kann das stressig sein, aber auch wunderschön. Man möchte sich den Gästen dann ja auch voll und ganz widmen und die Besucher auch kulinarisch verwöhnen. Was, wenn man aber gerade nichts zum Knabbern da hat? Einen Wein oder ein kaltes Bier kann man meistens schnell her zaubern, jedoch nicht immer hat man eine kleine Leckerei fertig vorbereitet zu Hause.

 

Tante Fanny

Tante Fanny

 

Dann macht man es eben einfach schnell selbst und hüpft in die Küche. Was man dazu braucht, ist ein Filo- oder Yufkateig zum Beispiel von Tante Fanny, Salami und Ziegenkäse in Scheiben.

Die Filo- oder Yufkateig-Platten entnehmen und die einzelnen Platten mit dem Ziegenkäse und den Salami-Scheiben belegen. Dann vorsichtig aufrollen. Nun auf ein Backblech legen und für ca. 15 Minuten im bei 190 Grad aufgeheizten Backofen (Umluft) backen.

 

Tante Fanny

Tante Fanny

 

Und dann heißt es: Genießen.

Die Sticks sind super schnell fertig und schmecken vor allem warm sehr gut, aber wir haben auch noch ein paar kalt gegessen. Natürlich könnt ihr die Teigplatten auch mit etwas anderem belegen. Je nach dem, was ihr zu Hause habt. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Vielleicht teilt ihr eure Ideen mit mir?

Dann sage ich mal: Viel Spaß mit euren Gästen.

Und vielen Dank an Tante Fanny, zur kostenlosen Verfügungstellung des Teiges.

Alles Liebe

Karin ♥

 

Tante Fanny


Related Posts



2 thoughts on “Ziegenkäse-Salami-Sticks”

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: