Marzipan-Nuss-Taler

Marzipan-Nuss-Taler

Hallo ihr Lieben,

bald ist es soweit – Weihnachten steht vor der Tür. Habt ihr schon alle Geschenke zusammen, die Wohnung erstrahlt in ihrem vollen Glanz, die Geschenke sind verpackt? Wurde alles erledigt, was ihr erledigen wolltet? Ich muss nur noch die Geschenke verpacken und dann bin ich fix und fertig. ☺

Heute habe ich die letzte Sorte Plätzchen gebacken und dieses werde ich euch auch nun hier vorstellen. Es sind meine Lieblingsplätzchen, die ich allerdings erst seit dem letzten Jahr kenne.

Meine Kollegin hatte sie mit ins Büro gebracht. Sie hatte sie allerdings in doppelter Ausführung, d.h. mit doppeltem Keksboden gebacken. Dies war auch super, jedoch (ich muss gestehen) mir zu viel Arbeit.

Montag und Dienstag muss ich nochmals arbeiten und Mittwoch habe ich dann frei. Das ist okay, denn meistens ist an diesen Tagen nicht mehr so viel los.

Wie und wo feiert ihr Weihnachten? Schreibt mir doch etwas in den Kommentaren dazu.

walnussplätzchen

Marzipan-Walnuss-Taler

Zutaten für ca. 60 Stück:

300 g Mehl

200 g Butter

130 g Puderzucker

1 Eigelb

1/2 Vanilleschote

100 g Aprikosenmarmelade

300 g Marzipan

100 g Kuvertüre (zartbitter)

60 g Walnüsse

Zubereitung:

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit einem kleinen Messer das Mark heraus kratzen.

Mehl, Butter, Puderzucker, Eigelb und das Vanillemark zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 190 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf 2 mm dick ausrollen, Rehtecke (oder jede andere gewünschte Form) ausstechen und auf das Backblech legen.

Die Plätzchen auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Dann Plätzchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Marzipan ca. 2 mm dick ausrollen und die gleiche Form wie die Plätzcehn ausstechen (am Besten zwischen Frischhaltefolie, dann lässt es sich auch besser austechen). Aprikosenmarmelade erwärmen und Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen lassen.

Die Plätzchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Dann mit Marzipan belegen.  Oberseite mit Kuvertüre bestreichen und mit einer Walnuss garnieren.

Schokolade gut trocknen lassen und verpacken.

image1

So, ich hoffe das Rezept gefällt euch auch so gut wie mir.

image1

Ich möchte mich heute bei euch bedanken, für die schöne Zeit mit euch und wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest. Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr wieder an dieser Stelle.

Lasst es euch gutgehen,

eure Karin


Related Posts

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #8]

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #8]

Enthält Werbung // Für alle die bis jetzt kein Glück hatten, gibt es auch diesen Monat wieder eine neue Chance. Passend zum Herbstanfang und dem Einläuten der gemütlichen und kuscheligen Zeit, gibt es das Eulen-Duo >> ELLI  Salz- und Pfefferstreuer Design by koziol werksdesign © […]

Blogmas16 – Türchen Nr. 4: Christstollen-Waffeln

Blogmas16 – Türchen Nr. 4: Christstollen-Waffeln

Willkommen beim Blogmas16! Türchen 1 mrsemilyshore | Türchen 2 & 11 kinderkuecheundso | Türchen 3 heutegibtes | Türchen 4 & 18 Stilshot | Türchen 5 & 21 Julia’s Delicious Stories | Türchen 6 Kochpsychater | Türchen 7 & 14 Kruemelnundkleckern | Türchen 8 & 15 Juliassweetbakery | Türchen 9 & 19 Labsalliebe | Türchen […]



Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: