Unser Kind braucht einen Rucksack – Vergleich

Unser Kind braucht einen Rucksack – Vergleich

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche wurde unser Sohn tatsächlich schon ein Jahr alt und ich habe vor drei Tagen wieder mit arbeiten begonnen. Zwar nur ein paar Stunden in der Woche, aber nichtsdestotrotz muss die Betreuung in dieser Zeit geregelt werden. Wir haben uns für eine Betreuung innerhalb der Familie entschieden, da uns die Möglichkeit hierzu gegeben ist. Unser kleiner David geht also für zwei halbe Tage die Woche zu seiner Oma und seinem Opa. Und in einem Jahr wird er voraussichtlich in die Kindertagesstätte gehen.

Und da muss ja auch bei beiden Modellen drum herum einiges geregelt werden. So benötigt der Kleine einen Rucksack, um seine liebsten Spielsachen, Essen, Trinken und was noch so anfällt, einzupacken.

Auf der Suche nach einem geeigneten Kindergartenrucksack bin ich auf schulranzen.net gestoßen. Der Beitrag ist in Zusammenarbeit mit schulranzen.net entstanden.

Dabei habe ich mir zwei Rucksäcke für den Besuch bei Oma und Opa und später für den Kindergarten herausgesucht, die ich mir genauer angesehen habe:

  1. den Ergobag Ease Large Blaulicht Kindergarten-Rucksack und
  2. den Scout Rucksack X Big Foot Polizei

Scout Rucksack X Big Foot Polizei

Der Kinderrucksack von Scout ist in blau/weiß gehalten und hat vorne drauf ein riesen großes Allrad-Polizeiauto. Zwar ein typisches Motiv für einen Jungen, aber nicht so kitschig bunt wie viele andere.

Ergobag-Ease-Large-Blaulicht-Kindergarten-Rucksack-_-ER100950.jpg
Bildrechte: schulranzen.net © sorger´s GmbH

Der Rucksack fasst 11,5 Liter und verfügt über ein großes Hauptfach mit Reißverschluss, sowie ein kleines Reißverschlussfach auf der Vorderseite. Die zwei Netzseitentaschen ermöglichen die Unterbringung von Getränkeflaschen oder kleinen Kinderregenschirmen.

Er hat gepolsterte Tragegurte und ist für DIN A4 geeignet. Die Maße sind ca. 24 x 35 x 14 cm und er wiegt 600 g.

Ergobag Ease Large Blaulicht Kindergarten-Rucksack

Ergobag Ease Large Blaulicht Kindergarten-Rucksack

Der Kindergartenrucksack von Ergobag hat ebenfalls ein Polizeiauto vorne drauf, allerdings ein typisches deutsches Polizeiauto, das relativ unspektakulär aussieht. Auch er ist in blau/weiß gehalten, allerdings überwiegt hier die Farbe blau. Und auch an ihm gefällt mir, dass er nicht kitschig aussieht.

Scout-Rucksack-X-Big-Foot-Polizei-_-SC101910
Bildrechte: schulranzen.net © sorger´s GmbH

Das Hauptfach fasst ein Volumen von 10 Litern. Er hat eine Fronttasche für Kleinigkeiten, eine Flaschenhalterung sowie ein Namensschild im Hauptfach sowie einen Brustgurt. Für die Sicherheit hat dieser Rucksack Reflektoren angebracht sowie ein zusätzlich refektierendes Logo.

Er verfügt außerdem über Außentaschen mit Klettie. Seine Maße sind 35 cm x 20 cm x 15,5 cm und er wiegt 370 g.

Fazit des Vergleichs

Von der Optik überzeugt mich der Kinderrucksack von Scout, da ich persönlich das Polizeitauto “cooler” finde. Doch als Mama schaue ich auch auf die Sicherheit meines kleinen Sohnes und da überzeugt mich der Kinderrucksack von Ergobag mehr. Die Reflektoren sind mir in diesem Fall mehr wert, als die coole Optik. Ebenfalls überzeugt mich das leichte Gewicht von nur 370 g. Klar ist der Rucksack von Scout schwerer, da er ja auch ein größeres Volumen hat. Doch für unsere Zwecke reicht ein Volumen von 10 Litern absolut aus. Wir entscheiden uns daher für den Ergoback Ease Large Blaulicht Kindergarten-Rucksack.

Wie hat euch dieser Test gefallen? Hinterlasst mir gerne ein Feedback in den Kommentaren.

Alles Liebe

eure Karin ♥



2 thoughts on “Unser Kind braucht einen Rucksack – Vergleich”

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: