Schlagwort: Rezept

Leichtes Pflaumen-Blaubeer-Tiramisu

Leichtes Pflaumen-Blaubeer-Tiramisu

Werbung // Heute gibt es mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Letzten Samstag war ich nämlich nicht nur auf der Messe, sondern durfte auch an einem Pflaumen-Patisserie Workshop mit den kalifornischen Trockenpflaumen in Frankfurt teilnehmen. Im Kochwerk in Frankfurt trafen sich rund 20 Blogger […]

Ziegenkäse-Salami-Sticks

Ziegenkäse-Salami-Sticks

Enthält Werbung // Wenn Gäste unangemeldet vorbei kommen, kann das stressig sein, aber auch wunderschön. Man möchte sich den Gästen dann ja auch voll und ganz widmen und die Besucher auch kulinarisch verwöhnen. Was, wenn man aber gerade nichts zum Knabbern da hat? Einen Wein […]

Nutella-Marshmallow-Täschchen

Nutella-Marshmallow-Täschchen

Enthält Werbung // Es geht weiter, denn ich habe noch mehr Teige von Tante Fanny testen dürfen. Eine süße Verführung, eine kleine Sünde aus Filo- oder Yufkateig wurde es.

Filo- oder Yufkateig

Filo- oder Yufkateig fasziniert mich schon lange, doch irgendwie hatte ich nie den Mut, etwas damit zu zaubern. Dumm eigentlich… Warum das so war? Mir war bewusst, dass dieser Teig sehr dünn ist und ich dachte, was kann man damit nur machen? Was wenn es zerbricht, zu schnell im Ofen dunkel wird,…?

Strudelteigblätter

Aber nun sag ich: Na und! Was soll’s!?! Dann wird es halt etwas dunkel, dann bricht halt etwas ab. Keiner ist perfekt. Oder wie sagt man so schön? „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“

Marshmallows

Erkenntnis

Und was ist nun die Erkenntnis daraus? Es ist gar nicht so schwer bzw. es war überhaupt nicht schwer. Die Teige von Tante Fanny sind super verpackt. Getrennt werden die mega dünnen Teigplatten durch zwei Backpapiere. Aber auch die Platten, die übereinander liegen, kleben nicht aneinander, höchstens am Rand etwas. Aber auch das ist kein Problem.

Jedoch finde ich, dass man das Gebackene nicht so lange im Ofen lassen sollte, wie auf der Verpackung angegeben. Da wird der Teig zu dunkel. Zumindest ist das meine Meinung.

Aber probiere es doch einfach selbst aus!

Filoteig

Nutella-Marshmallow-Täschchen

Zutaten

eine Packung Filo- oder Yufkateig von Tante Fanny (10 Teigplatten)

eine Packung Marshmallows

ein Glas Nutella

Nutella und Marshmallows

Zubereitung

Jeweils eine Teigplatte des Filo- oder Yufkateigs mit einem gestrichenen Esslöffel Nutella in der Mitte befüllen und darauf drei Marshmallows legen.

Nun die Ecken hochnehmen, damit es ein kleines Täschchen wird und etwas zusammen drücken. Diesen Vorgang mit den anderen neun Teigplatten wiederholen.

Die Täschchen im vorgeheizten Ofen bei ca. 190 Grad Heißluft für ca. 15 Minuten backen. Doch bleib am besten immer am Ofen. Wenn der Teig leicht braun wird, herausnehmen.

Nutella-Marshmallow-Täschchen

Wie gefällt dir meine Kreation? Wirst du es nachbacken? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Ich freue mich!

Alles Liebe

Karin ♥

Yufkateig

Zauberkuchen

Zauberkuchen

Hokuspokus, simsalabim… Ich habe gezaubert, mit meinem Sternenstaub und Zauberstab, Glitzer war auch im Spiel. Und es kam heraus: Ein Kuchen mit zwei Schichten. Eigentlich sollte er drei Schichten haben und das hätte funktioniert, doch ich hatte nicht die richtige Form. Daher musste der Teig […]

Food Blog Day Frankfurt [Teil 2]

Food Blog Day Frankfurt [Teil 2]

So, hier kommt nun der zweite Teil. In Teil 1 hatte ich ja von unserem ersten Workshop bei Fissler erzählt und wie wir einen Cheesecake aus dem Schnellkochtopf zubereitet haben. Wie versprochen werde ich dir auch noch über den Rest des Tages berichten. Denn Kati […]