Schweizer Nusstaler

Schweizer Nusstaler

Die Schweiz – ein unabhängiges Stückchen Erde mit seinen kleinen Kantonen und der sehr sympathischen Sprache.

Ich mag die Schweiz. Kleine Dörfer mit Heidi-Charm erinnern an eine meiner Lieblingsserien. Auch ich habe vor langer Zeit mit meinen Eltern ein paar Tage in solch einem Dorf den Urlaub verbracht. Wir hatten eine Wohnung in einem urigen Häuschen mitten im Gebirge. Auf der einen Seite waren Berge, auf der anderen Seite ein riesen Gletscher.

Man hatte die ganze Zeit das Gefühl, gleich komme der Almöhi ums Eck. Damals hatten wir das Matterhorn besucht und hatten sogar Glück mit dem Wetter. Ein Einheimischer hatte uns damals erklärt, dass man die Spitze des Matterhorns nur sehr selten zu Gesicht bekomme, da es dort immer Nebel gibt. Doch wir hatten traumhaftes Wetter und somit freien Blick auf das Matterhorn! Welch ein Anblick!

Auch im Winter muss es dort traumhaft sein, wenn es geschneit hat und man nach einem langen Winterspaziergang in eine Hütte zurückkehrt und sich am Kamin wärmen kann. Leider war ich im Winter noch nie in der Schweiz, aber man muss ja auch noch Ziele haben!

Passend zu meiner Leidenschaft zu diesem kleinen Ländchen habe ich heute ein Rezept für euch.

image

Schweizer Nusstaler

Für ca. 100 Stück | Zubereitung: 25 Minuten |Kühlzeit: etwas eine Stunde | Backzeit pro Blech: 12-15 Minuten

200 g weiche Butter

300 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker

2 Eier (Kl. M)

2 Eigelb

1 Prise Salz

500 g Mehl (Type 550)

200 g grob gehackte Mandeln

200 g grob gehackte Haselnüsse

Butter , Zucker, und Vanillezucker zu einer glatten Masse verarbeiten. Eier, Eigelbe und Salz unterrühren. Mehl kurz unterkneten. Die Nüsse kurz in einer fettfreien Pfanne anrösten und kurz etwas abkühlen lassen. dann die Nüsse unterkneten.

Aus dem Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas 3 cm dicke Rollen formen. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

Von den Rollen mit einem scharfen Messer ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) nacheinander auf der mittleren Schiene ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.

In Dosen verpackt halten die Taler bis zu vier Wochen.

image1

Das tolle Bäckergarn ist übrigens von Garn & mehr. Schaut unbedingt dort vorbei!

image2

Lasst es euch gutgehen.

Eure Karin von STILSHOT


Related Posts

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #8]

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #8]

Enthält Werbung // Für alle die bis jetzt kein Glück hatten, gibt es auch diesen Monat wieder eine neue Chance. Passend zum Herbstanfang und dem Einläuten der gemütlichen und kuscheligen Zeit, gibt es das Eulen-Duo >> ELLI  Salz- und Pfefferstreuer Design by koziol werksdesign © […]

Blogmas16 – Türchen Nr. 4: Christstollen-Waffeln

Blogmas16 – Türchen Nr. 4: Christstollen-Waffeln

Willkommen beim Blogmas16! Türchen 1 mrsemilyshore | Türchen 2 & 11 kinderkuecheundso | Türchen 3 heutegibtes | Türchen 4 & 18 Stilshot | Türchen 5 & 21 Julia’s Delicious Stories | Türchen 6 Kochpsychater | Türchen 7 & 14 Kruemelnundkleckern | Türchen 8 & 15 Juliassweetbakery | Türchen 9 & 19 Labsalliebe | Türchen […]



Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: