Monat: Juli 2017

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #6]

Drei Jahre Stilshot – ein Grund zum Feiern [Gewinnspiel #6]

Enthält Werbung // Mein Blog-Geburtstagsmonat ist vorüber und ich danke euch allen für die vielen und lieben Glückwünsche. Es macht sehr viel Spaß mit euch! Das letzte Gewinnspiel kam ja sehr gut bei euch an. Danke an alle, die daran teilgenommen haben. Für alle die […]

Comic Con – Abtauchen in eine andere Welt

Comic Con – Abtauchen in eine andere Welt

Wir waren auf der Comic Con in Stuttgart. Comic Con, was?!? Die Comic Con ist eine Convention für Comic-Liebhaber. Vielleicht verbindet der ein oder andere unter euch das gleich mit abgefahrenen Freaks oder Nerds. Ich gebe zu, das war am Anfang auch ein wenig mein […]

Leichtes Pflaumen-Blaubeer-Tiramisu

Leichtes Pflaumen-Blaubeer-Tiramisu

Werbung // Heute gibt es mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Letzten Samstag war ich nämlich nicht nur auf der Messe, sondern durfte auch an einem Pflaumen-Patisserie Workshop mit den kalifornischen Trockenpflaumen in Frankfurt teilnehmen. Im Kochwerk in Frankfurt trafen sich rund 20 Blogger und Bloggerinnen, um mit Matthias Ludwigs.

Matthias Ludwigs ist seit 2009 Chef-Pâtissier bei „Törtchen Törtchen“ in Köln und seit 2012 Mitinhaber dieser Pâtisserie mit vier Filialen in Köln und Düsseldorf. Das Café „Törtchen Törtchen“ wurde zu den 450 besten Cafés und Röstereien Deutschlands gewählt (Der Feinschmecker 2014) und ist eine von vier Feinkostadressen in Köln (Varta-Führer 2014).

Es war also etwas ganz besonderes, mit Matthias kleine Sünden zu kreieren. Umso mehr verging die Zeit wie im Fluge. Wir zauberten folgende Leckereien:

Trockenpflaumen-Whoopies mit Avocado- und Ziegenkäse

Schoko-Aprikosentörtchen

Vanille-Pflaumen Eclairs

Pflaumen-Blaubeer-Tartelettes

 

Was für ein toller Workshop! Ich hab viel neues gelernt, habe das erste Mal Eclairs gemacht und bemerkt, dass die gar nicht so schwer zu machen sind, wie ich immer dachte und habe viele nette Blogger kennengelernt und die, die ich schon kannte, wieder gesehen. Welch eine Freude an einem Tag! Vielen vielen Dank an dieser Stelle an Lara von mk2 marketing & kommunikation und an Matthias Ludwigs, die uns diesen wundervollen Tag ermöglicht haben. Es war mir ein Vergnügen, dich Lara wiederzutreffen und dich Matthias kennenzulernen.

Mit meinem Team hatte ich auch herrlich viel Spaß! Das waren Zizy, Claudia, Susan und Susanne.

Der Workshop hat mich so inspiriert, dass ich gleich heute etwas mit Trockenpflaumen gebacken habe. Besser gesagt mit Trockenpflaumenpüree, aber schaut selbst:

Leichtes Pflaumen-Blaubeer-Tiramisu
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamte Zeit
 
Autor:
Rezeptkategorie: Patisserie
Personen: 6
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Trockenpflaumen
  • 120 ml Rum
  • 190 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 10 g Backpulver
  • 4 Eier, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • Für die Creme:
  • 375 g Magerquark
  • 125 g Mascarpone
  • 50 g Zucker
  • ca. 100 g kanadische Blaubeeren aus der Tiefkühle
  • 4 Espressi
Zubereitung
  1. Die Trockenpflaumen am Abend vorher mit dem Rum begießen und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Trockenpflaumen zusammen mit dem Rum gut pürieren.
  2. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und sieben. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz etwa 30 Sekunden schaumig aufschlagen, anschließend ¾ des Zuckers langsam einrieseln lassen und alles 5 - 6 Minuten steif schlagen.
  3. Anschließend die Eigelbe mit dem heißen Wasser und dem restlichen Zucker hellcremig aufschlagen. Auch dies dauert etwa fünf Minuten und die Masse sollte nun voluminös, cremig und hellgelb sein.
  4. Nun wird die Eigelbmasse langsam und vorsichtig unter die Eiweiße gehoben. Dies macht man am besten von Hand mit einem Schneebesen.
  5. Nun wird die gesiebte Mehlmischung in 2 - 3 Portionen untergehoben - auch hier bitte langsam und viel mit Liebe arbeiten.
  6. Jetzt das Plaumenpüree unterrühren.
  7. Den Teig nun in eine mit Trennspray gefettete Fettpfanne geben und bei 175 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.
  8. Da jeder Ofen anders backt, beobachtet den Backvorgang beim allerersten Zubereiten und macht auf jeden Fall eine Stäbchenprobe.
  9. Während der Teig backt, den Quark, die Mascarpone und den Zucker in einer Schüssel zu einer glatten Creme verrühren und kalt stellen.
  10. Den gebackenen Teig etwas abkühlen lassen. Wollt ihr das Tiramisu in Gläser füllen, den Boden in der richtigen Größe ausstechen. Dann schichten: zuerst den Boden in das Glas geben, mit etwas Espresso übergießen, von der Creme darauf geben. Dann die Blaubeeren darauf und erneut einen Boden darüber. Diesen erneut mit Espresso übergießen und mit einer Schicht Creme abschließen. Diese noch mit Kakao bestäuben und die Gläser bis zum Genießen kalt stellen.

 

Das Tiramisu könnt ihr natürlich auch ganz ohne Alkohol zubereiten, wenn zum Beispiel Kinder dabei sind oder ihr einfach keinen Alkohol mögt.

 

Mit Trockenpflaumen kann man so viele leckere Rezepte zubereiten. Sie passen einfach sehr gut zu süßen Speisen, aber auch in herzhaften Gerichten machen sie eine gute Figur. Sie passen herrlich zu Ziegenkäse oder in Salate als fruchtige Beigabe.

 

Habt ihr schon etwas mit Trockenpflaumen gekocht oder gebacken? Dann schreibt mir das doch gerne in die Kommentare. Ich freue mich, von euren Ideen zu lesen.

 

Ich wünsche ich ein leckeres Wochenende.

Alles Liebe

eure Karin ♥